General Motors und Ford: Die Prognosen sind schlecht

General Motors und Ford: Die Prognosen sind schlecht

Nicht nur die deutsche Automobilindustrie hat immer noch zu kämpfen, auch die US-Autoindustrie ist am Boden – und dürfte es wohl auch bleiben, glaubt man den Prognosen der US-Autoexperten.  “Ich sehe derzeit noch keine Anzeichen für eine nachhaltige Erholung der Autokonjunktur in den USA in den nächsten zwei bis drei Jahren”, äußerst sich Ron Harbour. Der geht weiterhin davon aus, dass General Motors bald nicht mehr unter den Top 3 der internationalen Autokonzernen zu finden sein wird. Auch Ford werde nach Aussagen von Harbour Einbußen hinnehmen müssen.

Überholt werden die US-Autobauer wohl bald von der Konkurrenz aus Fernost – Toyota und Hyundai werden, geht es nach Harbour, in den nächsten Jahren um Platz 1 kämpfen. Etwas überraschend bei diesen Aussagen: Auch Volkswagen rechnet der Auto-Experte gute Chancen aus.

No comments yet.

Hinterlasse einen Kommentar