Verzicht auf’s Auto undenkbar

Das Auto ist vielen vielleicht nicht mehr das Prestigeobjekt, das es einmal war, doch ganz ohne Auto will anscheinend doch keiner sein. Ohne ihr Auto kommen die Deutschen nicht aus. Das ergab eine repräsentative Studie der AXA. 62 Prozent der Befragten können ohne ihren PKW nicht sein.

Vor allem in ländlichen Regionen hat das Auto einen großen Stellenwert. Auto bedeutet ja auch Mobilität, Selbstbestimmung und Freiheit. Ohne Auto sind vor allem all diejenigen aufgeschmissen, die auf dem Land wo bzw. in Gebieten mit schlechtem Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr. Da können auch die größten Umweltschützer kaum ganz ohne Auto sein. Jedenfalls nicht, ohne allzu große persönliche Opfer zu bringen, denn Fahrrad & Co. sind nicht immer eine adäquate Alternative. Ob und wenn ja, wann die neuen Technologien wie Elektromobilität und Hybridantrieb die traditionellen Benziner und Diesel ersetzen werden, bleibt abzuwarten.

Etwas überraschend ist, dass Frauen noch weniger bereit sind auf ihr Auto zu verzichten als die Männer. Gefragt auf welches Luxusgut sie eher verzichten können, wurden Schmuck, Uhren, Reisen und Fernseher angegeben.

(Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)